Ausbildung

Ausbildung

Bei uns in Pratteln Schulungen können nach Absprache mit dem SHRV für Industriekletterer so wie Refresher angeboten werden. Mit der Firma Alpinmedic haben wir einen Partner gefunden mit dem wir, spezifisch für Ihre Firma zugeschnittene, Nothelfer Kurse anbieten können.

Wir bieten diverse Kurse in unserer Ausbildungshalle in Pratteln an. Dank unserer grossen Erfahrung in Montage- oder Demontagearbeiten, sind wir der richtige Partner, wenn es um praktische Ausbildung geht.

Auch für Kurse der Feuerwehr oder anderen Rettungsorganisationen sind wir gut gerüstet.

PSAgA Grundkurs

Wir sind von dem Verein Absturzrisiko und dem Schweizerischen Höhenarbeiter und Rigging Verband (SHRV) als Schulungsbetrieb für PSAgA Kurse anerkannt. Unsere Schulungen richten sich nach den Vorgaben des Vereins absturzririsko.ch.


Kursangebot

In unserem nachfolgenden Kursangebot finden Sie unsere nächsten Kurse und sehen stets aktualisiert, wie viele Plätze noch verfügbar sind.

  • PSAgA Grundkurs
  • Refresher Kurse
  • Nothelferkurse
  • Spez. Kurse für Feuerwehr, Polizei und Zivilschutz

Kursanmeldung

Für den Kurs ist jeweils eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.


Kursleitung

  • Roman Strub, ehemaliger Offizier der Feuerwehr Pratteln
  • Cedric Huber, aktive in der Feuerwehr Pratteln, Offizier Kurs 1 abgeschlossen
  • Adrian Schlegel, ehemaliger Feuerwehrmann der Feuerwehr Zug, jetzt aktiv bei der Alpinen Rettung
  • Thomas Egloff, ehemaliger Feuerwehrmann der Feuerwehr Pratteln, jetzt aktiver Stv. Kommandant des Zivilschutzes Pratteln, in Ausbildung zum Instruktor PSAgA

Die nächsten Kurse

  • 18.06.2021 – PSAGA-Grundkurs

    3 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 25.06.2021 – PSAGA-Grundkurs (ausgebucht)

    Dieser Kurs ist ausgebucht.
  • 02.07.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 07.07.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 13.07.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 14.07.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 28.07.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 06.08.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 10.08.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 23.08.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 03.09.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 10.09.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 16.09.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 16.09.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.

  • 24.09.2021 – PSAGA-Grundkurs

    8 Freie Plätze

    PSAGA-Grundkurs

    Persönliche Schutzausrüstung gegen Abstruz (PSAgA)

    Technisch ist es nicht immer und überall möglich, der Pflicht nachzukommen, kollektive Schutzeinrichtungen (Gerüste, Schutznetze, Geländer) anzubringen. In solchen Fällen muss die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) verwendet werden.
    Das Arbeiten mit PSAgA ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die nicht ungefährlich und oft sehr anstrengend ist. Dies erfordert - nebst bestimmten körperlichen und psychischen Voraussetzungen (z.B. Fitness, Beweglichkeit, und Schwindelfreiheit) - eine seriöse Ausbildung.
    Für eine fachgerechte Anwendung der PSAgA braucht es Verantwortungsbewusstsein und Fachwissen auf allen Stufen.

    Wenn jeder Einzelne seine Verantwortung kennt und wahrnimmt, können wir gemeinsam die Zahl der Absturzunfälle deutlich reduzieren.

    Für den Kurs ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmenden vorgesehen. Bei zu geringer Zahl wird der Kurs abgesagt, resp. auf ein nächstmöglichstes Datum verschoben. Bei einer Absage werden die betroffenen Kursteilnehmer per E-Mail informiert.


Wir sind anerkannter Ausbildungsbetrieb mit Standort Pratteln/Basel.
Mindestens 4 Teilnehmer pro Kurs müssen angemeldet sein.
Kontakt

Team Vertikal

Ausbildungshalle und Werkstatt
Wasenstrasse
4133 Pratteln

T 061 599 28 28
info@team-vertikal.ch

Rechnungsadresse

Team Vertikal GmbH
Breiteweg 7
4133 Pratteln

T 061 599 2828